After FX, Dokumentation, Kultur, Musik, Post-Studio, Show

Pro 7 zeigt Elton John

FESTIVALFEELING! PROSIEBEN ZÜNDET AM

OSTERMONTAG EIN MUSIKFEUERWERK FÜR

ELTON JOHNS “ROCKETMAN”

Elton John als Headliner. ProSieben serviert am Ostermontag, 5. April 2021, ein Traum-

Line-Up mit mehr als zehn Stunden voller Ausnahmesänger:innen und ihrer

Megahits.

Im Anschluss an den Kinofilm blickt Elton John in der Dokumentation “Elton John – A

Singular Man” (22:50 Uhr) mit Weggefährten und Experten auf seine

unvergleichliche Karriere zurück und spricht offen über die Höhen und Tiefen, die

sein Leben und seine Musik prägten.

Regie: Christian Wagner, Schnitt und After FX: Andreas Fennel / FAR HORIZONS

 

Danach zeigt ProSieben den

Konzertmitschnitt „Elton John: The Million Dollar Piano live in Las Vegas” (00:00

Uhr). Eine absolute Ausnahme im TV, denn seit Start seiner Abschiedstournee

2018 sind Elton-John-Konzerte für die TV-Ausstrahlung gesperrt.

 

“Rocketman” Sir Elton John gehört die Prime Time: Um 20:15 Uhr zeigt

ProSieben den OSCAR® prämierten Film “Rocketman” über die frühe Karriere

des schrillen Superstars. “Kingsman”-Star Taron Egerton überzeugt nicht nur

schauspielerisch, er zeigt auch die Courage, die mitreißenden Songs seines

Rollenvorbilds alle selbst zu singen! Dafür gewann er zu Recht einen GOLDEN

GLOBE®. Der junge Reginald Dwight (Taron Egerton) fällt schon früh durch seine

außergewöhnliche musikalische Begabung auf. Als Mitglied der Band Bluesology

wird aus dem jungen Reg schließlich der künftige Weltstar Elton John. Doch die

steile Karriere des Musikers, ausschweifende Partys, Drogen und die

unglückliche Beziehung zu seinem Manager John Reid (Richard Madden, “Game

of Thrones”) fordern ihren Preis …

 

After FX, Dokumentation, Kultur, Musik, Post-Studio, Show, Sonstiges

TV TIPP: PRINCE
Prince – Sexy Mother F***** /// Donnerstag, 21. Januar um 02:10 arte und in der MEDIATHEK

Die Doku zeichnet die Karriere des Ausnahmekünstlers nach. Prince war Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist, Arrangeur, Produzent und Schauspieler, der die populäre Musik über Jahrzehnte hinweg mitbestimmte und sie bereicherte. Er dekonstruierte gängige Geschlechterrollen, spielte gar damit. Völlig überraschend verstarb Prince 2016. Porträt eines außergewöhnlichen Musikers.

Die ganze Welt ist fassungslos, als Prince – und damit eine Legende der Musikgeschichte – im Frühjahr 2016 plötzlich stirbt. „Die Moderne hat keinen großartigeren Pop-Star hervorgebracht als Prince“, so die „Washington Post“. Prince galt als Grenzüberschreiter, für den es keine Vorschriften gab: Er ließ sich von nichts und niemandem einschränken, weder in seinem Handeln oder seinen Ideen noch in seinem Stil, der von R&B, Funk, Pop, Rock, Soul über Blues bis hin zum Jazz reichte. Der Workaholic veröffentlichte in fast 40 Jahren 34 Alben, die sich über 100 Millionen Mal verkauften, darunter die weltbekannten Hits „Purple Rain“ (im gleichnamigen Film spielte Prince die Hauptrolle), „When Doves Cry“, „Kiss“, „Sign O‘ The Times“ und viele weitere. Bei Prince kam alles aus der Hüfte: sein Gesang mit einer Stimme, die zwischen Bariton und flehendem Falsett oszillierte, seine geschmeidige androgyne Männlichkeit, sein Humor und sein erotisches Charisma. Ausgesuchtes Archivmaterial, Konzertausschnitte und Videoclips zeigen die Höhepunkte seines Schaffens. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Musik, sondern auch auf der Selbstinszenierung des Künstlers als unwiderstehliches Sexsymbol und nahbare Kunstfigur. In Interviews sprechen Freunde, Kollegen und Bewunderer über die Karriere des Superstars – immer wieder versehen mit ihren eigenen Geschichten, die belegen, was sie mit Prince verbunden und was sie zum Fan gemacht hat. Es entsteht ein atemberaubender, fiebriger und pulsierender Mix aus Bildern und Musik, ergänzt um einen Interviewchor aus Erinnerungen von Zeitzeugen und Fans, der Prince als einzigartige Popikone feiert.
  • Regie : Oliver Schwabe
  • Schnitt/Studio: Andreas Fennel, FAR HORIZONS
Dokumentation, Kultur, Musik, Show, TV Beitrag

Westart in der Lichtburg

Andreas Fennel schneidet Teile der Sendung Westart über die Lichtburg in Essen.

Westart ist zu Gast in der Lichtburg Essen. Weitere Themen: Eine Hommage an die Zeiten der Zechen: Der Bildband “Der Pott” | Die wundersame Geldvermehrung: Der Dokumentarfilm “Oeconomia” | Wut, Konflikt und Kampf: Die Ausstellung “Empört euch!” im Düsseldorfer Kunstpalast | Musik ist Heimat: Die deutsch-schwedische Sängerin und Komponistin Anna Luca Mohrhenn.

Westart ist der Kulturkompass für NRW. Highlights & Hotspots, Hin- & Weggucker, Phänomene & Phantastisches. Immer samstags, 18.15, im WDR TV mit Siham El-Maimouni.

Bild: WDR

 

Comedy, Musik, Neuigkeiten, news, Post-Studio, Show

Kölschen Musikvideo

Das von FAR HORIZONS produzierte Musikvideo NUR IN KÖLN ist jetzt veröffentlicht – rechtzeitig für die neue Session!

Köln – Die Kölner sind von Hause aus sehr heimatverbunden und haben ein großes Herz für ihre eigene Stadt. Oftmals wird diese Heimatliebe auch in der Musik ausgedrückt: Vor allem viele Karnevalslieder widmen sich den schönen Seiten der Stadt.

Ähnlich denkt auch der Kölner Newcomer-Sänger Stäänekicker, der sein erstes Musikvideo zu seinem Song „Nur in Köln“ nun exklusiv im EXPRESS veröffentlicht und dabei seine Gefühle rund um seine Heimat auf den Punkt bringt.

Stäänekicker: Kölner mit italienischen Wurzeln bringt einige Bühnenerfahrung mit

Video und Presse:

https://www.express.de/

After FX, Dokumentation, Kultur, Musik, Post-Studio, Show

arte Doku

Andreas Fennel schneidet in 2020 eine lange Doku über Barry White für arte.

Schnitt, After FX und Endfertigung im Studio FAR HORIZONS.

Barry Eugene White (* 12. September 1944 in Galveston, Texas, als Barrence Eugene Carter; † 4. Juli 2003 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Soulsänger und Musikproduzent. Erst später nahm er mit White den Namen des Vaters an. Zu seinen bekanntesten Songs zählen You’re the First, the Last, My Everything, ein Welthit, Nummer-1-Hit in England, Nummer 2 in den USA, und Can’t Get Enough of Your Love, Babe, Nummer 1 in den amerikanischen Billboard-Charts, beide aus dem Jahr 1974.

Barry White besaß eine unverkennbare Stimme in herausragender Basslage, die man zum Beispiel im Intro zu Just the Way You Are (PolyGram1978) gut erkennt. Mit einer derart profunden Stimmlage gehörte er zu den Ausnahmen unter weltweit erfolgreichen Künstlern, wie vor ihm schon Lou Rawls.

Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft und gilt damit als einer der erfolgreichsten Einzelinterpreten aller Zeiten.[1] Die erfolgreichste Veröffentlichung von Barry White ist das Album The Ultimate Collection mit rund 6,2 Millionen verkauften Einheiten.

Dokumentation, Musik, Show

Eurovision Song Contest 2019

Andreas Fennel schneidet eine Reportage über den Eurovision Song Contest in Tel Aviv. Sendung am Samstag, 18.5 in der ARD bei One.

Die S!sters starten mit “Sister” für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Israel. Das Duo probt in Tel Aviv und feilt am Auftritt fürs Finale am Samstag. BRISANT war dabei.

Comedy, Dokumentation, Kultur, Musik, Show

Doku-Film

Andreas Fennel dreht einen Dokumentarfilm über das 20 jährige Bestehen des Groove!Chors! Hier ein kurzer Teaser: https://youtu.be/qBXhUfFs6e4

Konzertaufzeichnung mit 3  Kameras, Interviews, Making Of und Backstage-Szenen. (Anfang Mai 2019) Der Chor besteht aus ca. 60 SängerInnen und 5 Bandmusikern.  Der Chor wird schon seit 2015 von FAR HORIZONS filmisch betreut, und hat einen eigenen Youtube Kanal. VIDEO Foto: Andreas Fennel

Der Film … ist sehr gut angekommen, alle waren sehr begeistert. Ihnen noch einmal herzlichen Dank für die entspannte Zusammenarbeit und
das tolle Ergebnis. Es hat mir großen Spaß gemacht.

Dokumentation, Kultur, Musik, Politik, Show, TV Beitrag

Frühjahr 2019

Andreas Fennel schneidet 4 Beiträge für WDR Westart, und untertstützt die Westart Reportage über die lit:COLOGNE!

Duisburg Marxloh -“Tausche Bildung für Wohnen” 01.04.2019: – Ein Sozialprojekt macht Furore. Junge Erwachsene wohnen mietfrei in Duisburg-Marxloh. Im Tausch kümmern sie sich als Bildungspaten um benachteiligte Kinder. Sie begleiten sie in die Schule, machen mit ihnen Hausaufgaben und fördern sie in der Freizeit. Es ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Und weil das Projekt so gut funktioniert, wurde es im vergangenen Herbst mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis ausgezeichnet. Westart hat sich vor Ort umgeschaut.

Die Bilderkriegerin. Retrospektive von Anja Niedringhaus in Köln – 01.04.2019. Ihre Bilder gingen um die Welt und wurden auf den Titelseiten der wichtigsten Zeitungen und Magazinen gedruckt. Die Fotografin Anja Niedringhaus war überall dort, wo es brennt: auf dem Balkan, im Irak, in Afghanistan, Palästina, Libyen und Kuwait. “Es geht mir bei meiner Arbeit darum, die Geschichten der Menschen zu erzählen, die in Konfliktzonen wie in Afghanistan ihren Alltag meistern müssen”, sagte sie in einem Gespräch mit dem WDR.

What A Feeling: Disco-Pionier Giorgio Moroder auf Tour – “Hot Stuff”, “Love to Love You Baby”, “Take My Breath Away”: In den 70er und 80er Jahren begeisterte Giorgio Moroder mit seinen Disco-Songs eine ganze Generation. Er komponierte und produzierte Songs unter anderem für Donna Summer, David Bowie und Blondie. Sein Münchner Musikstudio wurde zum Mekka für den Rock-Adel: Led Zeppelin, die Stones und Queen nahmen hier auf. Gleich für seine erste Filmmusik (“12 Uhr nachts – Midnight Express”) gewann er einen Oscar. Es sollten insgesamt drei werden. 1978 zog der gebürtige Südtiroler in die USA und wurde zum Schallplattenmillionär. Jetzt ist der 78-Jährige zum ersten Mal auf Live-Tour. Mit “The Celebration of the 80s” gastiert er am 12.4. in Berlin, am 13.4. in Düsseldorf und am 14.4. in Frankfurt.

Zu Gast im Studio: die Journalistin Heike Holdinghausen – 25.03.2019. 11:36 Min.. UT. WDR. Die taz-Redakteurin für Wirtschaft und Umwelt hat mehrere Sachbücher geschrieben, unter anderem über umkämpfte Rohstoffe und Missstände in der Textilindustrie. Bei Westart erklärt sie, was sich ändern muss, wenn wir es ernst meinen mit dem Klimaschutz. (Schnitt Einspielfilm: Andreas Fennel)

(Foto: Von S. Bollmann – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=42555908)

Links: Westart 01.04.

Westart 25.3.

lit.COLOGNE

3.4.19: Andreas Fennel schneidet einen Beitrag für WDR Markt über Falschparker und Lieferdienste.

10.4.2019 Andreas Fennel schneidet einen  Beitrag für das ARD Magazin Plusminus über den neuen Preiskampf bei Aldi und Konsorten, und welche Konsequenz die neue Preisschlacht für die Wirtschaft in Deutschland hat.

After FX, Dokumentation, Kultur, Musik, Post-Studio, Show, Sonstiges

Sexy Mother F***** – PRINCE

Der Film Sexy Mother F***** – PRINCE  beschreibt die Karriere des US – amerikanischen Ausnahmekünstlers, der 2016 unerwartet im Alter von nur 57 Jahren verstarb. Ausgesuchtes Archivmaterial, Konzertausschnitte und Interviews illustrieren die Höhepunkte des Schaffens von Prince. Der Fokus liegt dabei auch auf der Selbstinzenierung des Künstlers als unwiderstehliches Sexsymbol und nahbarer Kunstfigur seiner Zeit. Dreh in USA und Deutschland.
Buch und Regie: Oliver Schwabe
Produktion: Intact Produktion+Verlag
Poststudio: FAR HORIZONS
Sendung: 20.7. 2018 auf ARTE Trailer
Sendung 2019 WDR Trailer

(Foto: By Erik Drost – Prince, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=66562816)

Die ganze Welt ist fassungslos, als Prince – und damit eine Legende der Musikgeschichte – im Frühjahr 2016 plötzlich stirbt. “Die Moderne hat keinen großartigeren Pop-Star hervorgebracht als Prince”, so die “Washington Post”. Prince galt als Grenzüberschreiter, für den es keine Vorschriften gab: Er ließ sich von nichts und niemandem einschränken, weder in seinem Handeln oder seinen Ideen noch in seinem Stil, der von R&B, Funk, Pop, Rock, Soul über Blues bis hin zum Jazz reichte. Der Workaholic veröffentlichte in fast 40 Jahren 34 Alben, die sich über 100 Millionen Mal verkauften, darunter die weltbekannten Hits “Purple Rain” (im gleichnamigen Film spielte Prince die Hauptrolle), “When Doves Cry”, “Kiss”, “Sign O’ The Times” und viele weitere.

Bei Prince kam alles aus der Hüfte: sein Gesang mit einer Stimme, die zwischen Bariton und flehendem Falsett oszillierte, seine geschmeidige androgyne Männlichkeit, sein Humor und sein erotisches Charisma. Ausgesuchtes Archivmaterial, Konzertausschnitte und Videoclips zeigen die Höhepunkte seines Schaffens. Der Fokus liegt dabei nicht nur auf der Musik, sondern auch auf der Selbstinszenierung des Künstlers als unwiderstehliches Sexsymbol und nahbare Kunstfigur.

In Interviews sprechen Freunde, Kollegen und Bewunderer über die Karriere des Superstars – immer wieder versehen mit ihren eigenen Geschichten, die belegen, was sie mit Prince verbunden und was sie zum Fan gemacht hat. Es entsteht ein atemberaubender, fiebriger und pulsierender Mix aus Bildern und Musik, ergänzt um einen Interviewchor aus Erinnerungen von Zeitzeugen und Fans, der Prince als einzigartige Popikone feiert. Quelle: ARD

After FX, DVD, Kultur, Musik, Post-Studio, Show

RUNRIG DVD

FAR HORIZONS macht das Authoring einer 3x DVD Box für Runrig. Runrig ist eine schottische Folk-Rock-Band, gegründet 1973 von den Brüdern Rory (Bass, Gesang, Akustikgitarre) und Calum Macdonald (Perkussion, Gesang) und Blair Douglas (Akkordeon), wenig später verstärkt durch den Sänger Donnie Munro (Gesang, akustische Gitarre).

 

 

Foto: CC BY-SA 2.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=268996

Kultur, Musik, Neuigkeiten, Politik, Show, Sonstiges, Sport

Herbst 2017 im WDR

Quarks

Risiko Styropor – wie sicher sind gedämmte Häuser?

12.12.2017 | 44:21 Min. WDR und ARD

Seit im Sommer 2017 die komplette Außenfassade eines Hochhauses bei London in wenigen Minuten lichterloh brannte und 71 Menschen starben, stellen wir uns in Deutschland die Frage: Können auch unsere Hausfassaden brennen? Quarks geht auf Spurensuche. Schnitt von 2 Beiträgen

Video

+++

WDR Rundfunkchor

Da ist er: der Weihnachts-Flashmob 2017.
Gemeinsam mit mehr als 200 Gästen haben wir am Kölner Dom gesungen: “Herbei, o ihr Gläub’gen / O Come All Ye Faithful”. Hier nochmal zum Sehen.
Schnitt: Andreas Fennel – 4 DG mit jew. 5 Kameras – Schon nach wenigen Tagen > 1/2 Mio. Klicks auf Facebook

+++

Schluss: Am 15.September hat der Kölner Musikclub Underground geschlosssen. Wir haben uns beim Konzert von Sänger Joey Cape von der traditionsreichen Venue verabschiedet. Irgendwie wirkt das Booking fast zu passend für einen Abschiedsabend. Lagwagon-Sänger Joey Cape gibt zwei Tage vor Schließung des Underground im Rahmen seiner »One Week Records«-Tour ein Konzert mit 3 hochkarätigen Gästen. A. Fennel schneidet Konzert u. Interview für den Rockpalast (Text: Intro) VIDEO

+++

Die erfolgreiche WDR 5 Radio-Sendung “Satire Deluxe” unternimmt auch 2017 einen Ausflug ins WDR Fernsehen. Henning Bornemann und Axel Naumer begrüßen interessante Gäste im Studio. Aus ihrem “TV-Hörfunkstudio” sichten sie das gesammelte Chaos der Woche und kommentieren wahlweise die Entwicklungen zur anstehenden Bundestagswahl, die politische Weltlage und gesellschaftliche Themen, die NRW und die Welt darüber hinaus bewegen.

A. Fennel schneidet 3 Folgen als Live onTape Produktion Trailer VIDEO

+++

Vom 20.-23. September 2017 zeigt das Reeperbahn Festival über 800 Programmpunkte unterschiedlicher Genres rund um die Hamburger Reeperbahn. Seit seinem Debüt im Jahr 2006 hat sich das Reeperbahn Festival zu einem der wichtigsten Treffpunkte für die Musikwirtschaft weltweit entwickelt und zeigt als Europas größtes Clubfestival eine breite Palette an aufstrebenden Künstlern. Andreas Fennel schneidet mehrere Konzerte. VIDEO

+++

11.11. – Sing mit Köln!

Es darf wieder gesungen werden: Die Karneval-Session 2017/18 startet und die Kölschen Bands stellen ihre neuen Hits vor. Zum Sessionsbeginn kommen alle namenhaften Karnevalbands ins Kölner Palladium. Moderator Marc Metzger präsentiert u.a. Querbeat, Cat Ballou, Kasalla, Brings, Höhner, Bläck Fööss und Paveier. Aber auch Newcomer begeistern die Zuschauer, die im Saal kräftig mitsingen können. (Schnitt von Social Media Specials)

+++

Die Kunst-Apps “Magnus” und “Smartify” im Test

Das Smartphone auf ein Kunstwerk halten, scannen und im Handumdrehen sagt dir eine App, was du siehst und von wem das Werk stammt. Super Idee! Aber funktioniert’s? Westart hat den Test gemacht und ist mit den beiden Kunst-Apps “Magnus” und “Smartify” durch Museen und Galerien gezogen.

“Shazam für die Kunstszene” hat Magnus Resch die von ihm entwickelte App “Magnus” genannt. Sie liefert auch noch eine Bewertung, nennt also den geschätzten Preis, für den das Werk zu haben ist. Das soll den Kunstmarkt transparenter machen, so das Versprechen des App-Entwicklers. “Smartify” wirbt damit, seinen Service für mehr als 30 internationale Museen und Galerien anzubieten, vom Rijksmuseum in Amsterdam bis zum Metropolitan Museum in New York. Können wir also alle bald überall mitreden, egal ob es um Botticelli oder Banksy geht? Und bei aller App-Liebe stellt sich die Frage: Wie verändert das Smartphone unser Kunsterleben?

Autor: Thilo Jahn, Schnitt: Andreas Fennel

+++

Böll multimedial: Auf den Spuren des Kölner Schriftstellers

Westart | Am 21. Dezember 2017 wäre Heinrich Böll 100 Jahre alt geworden – Grund zum Feiern und Anlass für das WDR-Multimediaprojekt “Böll folgen”. Vier prominent begleitete Videowalks führen an Orte, wo der Kölner Schriftsteller gelebt und gearbeitet hat. Pate: Wolfgang Niedecken; Autor/-in: Christina Zühlke, Schnitt: Andreas Fennel

+++

Westart: Konstantin Wecker

Er ist Deutschlands bekanntester Liedermacher, politischer Mahner und Kämpfer für eine gerechtere Welt. Aus Anlass seines 70. Geburtstages ist Konstantin Wecker auf großer Jubiläumstour und macht im Oktober in mehreren NRW-Städten Station. Andreas Fennel schneidet eine Maz über die Stationen seines Lebens.

+++

Quarks: Schneller Sex und große Liebe – wie klappt das perfekte Date?

Wie finde ich den oder die Richtige fürs Leben? Und warum treiben wir eigentlich solch einen Aufwand, um nicht alleine zu bleiben? In unserer vernetzten Welt wird die Auswahl durch Online-Dating immer größer, die Ratlosigkeit aber auch. Kann die Wissenschaft helfen? Was wissen Hirnforscher, Psychologen und Mathematiker über die Partnerwahl und welche Tipps können sie uns geben? Quarks macht ein großes Dating-Experiment: Experten helfen unseren 10 Kandidaten beim wortwörtlichen Blind Date. Sind es am Ende tatsächlich die inneren Werte, die die große Liebe ausmachen? Schnitt von Beiträgen: A. Fennel

+++

ONKeL fISCH, das sind Adrian Engels und Markus Riedinger. Sie machen Action-Kabarett. Dabei verbinden sie anspruchsvolle Inhalte und bissige Analysen mit hemmungsloser Komik. Auf der Bühne, im Radio und im Fernsehen. Die beiden Herren im schwarzen Anzug begannen ihre Zusammenarbeit 1994 und arbeiten seitdem zusammen als Autoren, Regisseure, Sprecher und Schauspieler. Andreas Fennel schneidet einen TV Sketch (nach der Wahl)

+++

Rosa von Praunheim 75!

20.11.2017 Quelle: WDR

 Einst war er das Enfant terrible des Neuen Deutschen Films, jetzt wird er 75: Rosa von Praunheim, Filmemacher, Maler, Provokateur und Aktivist. Einen Tag vor seinem Geburtstag kommt am 24.11. sein Film “Überleben in Neukölln” in die Kinos. Gerade ist sein Buch “Wie wird man reich und berühmt?” erschienen, ein etwas anderer Leitfaden für ein etwas anderes Leben. Gründe genug, um bei Westart zu feiern.
A. Fennel Schnitt Beitrag WESTART
+++

Social Sensor Experiment: Superkühe
A. Fennel schneidet mehrere Trailer des Projektes. VIDEO

“Superkühe” zeigt die Milcherzeugung aus einer völlig neuen Perspektive. Drei Kühe auf drei Höfen wurden mit Sensoren versehen. Jeder kann 30 ‘Tage lang die Daten abrufen und sich über Temperatur, Futterzeiten und den Säuregehalt des Pansens informieren. Die Aktion will zeigen , wo die Milch herkommt.

+++

„Mein Verein“:
WDR-Doku-Reihe über die Bundesliga-Klubs in NRW und ihre Fans

Nirgendwo in Deutschland herrscht eine so hohe Dichte an positiv Fußball-Verrückten und eine so große Rivalität zwischen den Klubs wie in Nordrhein-Westfalen. Auch wenn regelmäßig die zunehmende Kommerzialisierung des Fußballs beklagt wird: Der Zuspruch für die fünf Bundesligisten in NRW ist weiterhin ungebrochen. Wie gelingt ihnen das? Was ist das Besondere des jeweiligen Vereins, das die Fans jede Saison aufs Neue auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle schickt? Das WDR Fernsehen widmet sich dieser Frage zum Bundesliga-Start in der fünfteiligen Doku-Reihe „Mein Verein“ ab dem 6. August. A. Fennel schneidet die Online Version vom 1. FC Köln VIDEO

+++

Hanns Joachim-Friedrichspreis

Einmal im Jahr werden mit dem renommierten Hanns Joachim-Friedrichspreis Fernsehjournalisten ausgezeichnet, die in ihrer Arbeit Herausragendes geleistet haben. Der Preis wurde nach dem Tod des früheren Tagesthemen-Moderators Hanns Joachim Friedrichs im Jahr 1995 ins Leben gerufen. (Schnitt der Filme)

+++

Weltcup Rodeln Winterberg

Letztes November Wochenende 2017: Die ARD bericht ca. 10 Stunden live von der Rodelbahn in Winterberg. Andreas Fennel schneidet vor Ort mehrere Magazinbeiträge und Newflashs für die Livesendung und weitere Magazine.

http://www.sportschau.de/

+++

 

Foto von Antje Naumann (AllSystemsRed) – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=36520376

Dokumentation, Kultur, Musik, Post-Studio, TV Beitrag

STING

arte 18.08.2017: Sting – Beyond The Police

Dokumentation D, 58′ Link

Kurzbeschreibung

Sting – Weltstar der Musik: Der Film erzählt von den verschiedenen Stationen seines Lebens, von seiner tristen Jugend im Industriemilieu des englischen Nordwestens, vom überwältigenden Erfolg mit The Police sowie seiner bis heute andauernde Karriere als Solokünstler. Im Zentrum des Porträts steht ein aktuelles Interview mit Sting, in dem er ausführlich über seine Musik, seine Motive, seine Arbeit und seine Zukunft spricht. Darüber hinaus sind viele seiner Police – und Solo-Hits zu hören und zu sehen.

ARTE Dokumentation über  STING, Sendung August 2017, Studio: FAR HORIZONS: Schnitt, After FX, Lieferung von Fotos aus New York, London und Griechenland. Tonstudio über Partnerfirma.

Sting

Seit Jahrzehnten wird er gefeiert. Gordon Sumner alias Sting. Er zählt zu den facettenreichsten Pop-Musikern aller Zeiten. Aktuell hat er endlich mal wieder „nur“ ein richtiges Rock-Pop-Album gemacht. „57th & 9th“ atmet den Geist der legendären Police. Mit dem Song „50.000“ setzt er den dieses Jahr verstorbenen Heroen wie Prince, David Bowie und Lemmy ein musikalisches Denkmal. „Der Tod vieler meiner Kollegen in diesem Jahr hat mich zu dem Song inspiriert. Wir waren alle geschockt und traurig. Aber da ist auch immer dieses Kind in uns, das einfach glaubt, dass unsere Helden unsterblich sind.“ Im Interview zeigt sich der Wahl-New-Yorker sehr von seiner menschlichen Seite und erzählt wie es eigentlich zu diesem Album gekommen ist. (c) arte

Teile des Materials wurden bereits ausgestrahlt:

und

arte: Sting – exklusiv

Interview mit dem Rockstar
Gordon Sumner alias Sting zählt zu den facettenreichsten Pop-Musikern aller Zeiten
Comedy, Kultur, Musik, Sonstiges

Prinzenproklamation 2017

Prinzenproklamation 2017 – PriPro 2017

Die Prinzen Proklamation 2017 kurz PriPro des Kölner Dreigestirns fand am Freitag den 13.01.2017 im Kölner Gürzenich statt. Die PriPro 2017 begann um 18:00 Uhr. Die Proklamtion des Kinderdreigestirns 2017 fand erstmalig vor der PriPro der Großen im Kölner Tanzbrunnen statt.

Wer die PriPro nochmals sehen möchte hier gehts zur WDR Mediathek: http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/comedy/video-proklamation-des-koelner-dreigestirns–106.html

AVID-Schnitt: Andreas Fennel und  JT/JG … (WDR)

Kultur, Musik

Alter Bridge

Andreas Fennel schneidet ein Konzert aus dem Kölner Palladium. 10 Kameras

Im Dezember Alter Bridge auf Deutschlandtour

Ab heute gibt es trotzdem einen Grund mehr, sich auf den letzten Monat des Jahres 2016 zu freuen, denn die amerikanischen Rocker Alter Bridge haben eine Europatour angekündigt und kommen in prominenter Begleitung: Die französischen Metal-Kollegen Gojira (die inzwischen allerdings nach New York City übergesiedelt haben) und die neuseeländische Hardrockband Like A Storm sind als Special Guests mit von der Partie. Das wird heiß – so heiß, dass draußen die Eiszapfen schmelzen!

Alle Infos zu den Karten und den weiteren Terminen der Europatour finder ihr hier. Bild/Text: Warner

Alter Bridge

Ja, ja. Alter Bridge sind die Überreste von Creed mit neuem Sänger. So einfach kann man es sich machen, trifft damit aber nicht ganz den Kern der Sache. Man stellt nämlich nicht einfach einen neuen Sänger ans Mikro und lässt diesen die Rolle von Scott Stapp spielen. Das wäre zu simpel.

Die Besetzung, mit der die Band an den Start geht, besteht aus Gitarrist Mark Tremonti, Basser Brian Marshall, Drummer Scott Phillips und Sänger und Gitarrist Myles Kennedy. Dabei ist Myles Kennedy alles andere als ein Grünschnabel, den die anderen drei Musiker aus irgendeinem Proberaum herauszerren. Ganz und gar nicht. Kennedy musiziert, bevor Creed mit ihrem Debüt “My Own Prison” in der Rockszene einschlagen, mit seiner eigenen Combo The Mayfield Four, die im beschaulichen Spokane im Staate Washington zusammenfand.

Die Band unterschreibt einen Deal beim zum Sony-Konzern gehörenden Major Epic und veröffentlicht 1997 ihr Debüt “Fallout”. Auf diesem Album ist sehr deutlich der Einfluss Led Zeppelins heraus zu hören. Dazu passt die Stimme von Kennedy wie die Faust aufs Auge.

Wie eine Mischung aus Robert Plantund Chris Cornell shoutet sich der charismatische Frontmann durch die zwölf Nummern des Album. Trotz aller Anstrengungen und Support-Slots für Everclear oder Fuel floppt die Scheibe.

Zu dieser Zeit kreuzen sich zum ersten Mal die Wege von Myles und Creed. The Mayfield Four eröffnen einige Konzerte der überaus erfolgreichen Post-Grunge-Newcomer. Kennedy und Co. nehmen einen neuen Anlauf und veröffentlichen 2001 ihr zweites Album mit dem passenden Namen “Second Skin”.

Alter Bridge - The Last Hero

ALTER BRIDGEThe Last Hero

Bretthart – die Konkurrenz sollte sich warm anziehen. 7

Alle Alben anzeigen

Erneut geht es im Anschluss mit Everclear auf Tour. Aber ähnlich wie die Tournee-Aktivitäten gestaltet sich auch der Erfolg der Band. So richtig begeistern kann sich nur eine Handvoll Fans. Zu wenig, um sich auf Dauer im Business zu halten.

Deshalb sucht sich Myles andere Betätigungsfelder. So spielt er den Charakter des Thor im Streifen “Rock Star” Seite an Seite mit Mark Wahlberg und Jennifer Aniston. Andere Möglichkeiten, Geld zu verdienen, muss sich der Sänger allein schon aus gesundheitlichen Gründen suchen. Er leidet nach der letzten Tour an Tinitus. Das und eine Unlust innerhalb der Combo führt zu deren Split.

Während Myles quasi vor den Scherben einer verunglückten Karriere als Rockstar steht, verkaufen Creed im Laufe ihrer Karriere mehr als 30 Millionen Platten. Trotzdem rappelt es im Bandgefüge immer häufiger. Schließlich zerbrechen Creed an den divergierenden Interessen der einzelnen Mitglieder.

Im November 2004 klingelt daraufhin bei Myles das Telefon. Marc Tremonti meldet sich und fragt ihn, ob er nicht bei einem neuen Projekt mitmachen wolle. Der ist sofort Feuer, Flamme und zu neuen Schandtaten bereit, hat er doch seine Ohrbeschwerden mittlerweile auskuriert.

ALTER BRIDGE“Die Menschen reden nicht mehr miteinander”

Myles Kennedy über “The Last Hero”, Donald Trump und “The Sound Of Silence”. 1

Alle Interviews anzeigen

Kaum einen Monat nach diesem Anruf steht das Quartett im Studio und werkelt fleißig am Debüt. Der Bandname leitet sich übrigens von einer Brücke her, die das kleine Städtchen Grosse Pointe Park in Michigan von der gegenüber liegenden Metropole Detroit trennt.

Der Wechsel vom Bariton Stapp zum Tenor Kennedy macht sich selbstredend im Sound bemerkbar. Während sich Creed noch deutlich an Frühneunziger-Helden der Grunge-Ära orientieren, schlägt bei Alter Bridge vermehrt Hardrock und Metalder Achtziger durch.

Obgleich die Ausrichtung der neuen Gruppe eine andere ist als noch mit Creed, haben die vier dennoch alle Aufmerksamkeit auf ihrer Seite. Konkurrent Stapp kann da mit seinem Solo-Debüt kaum mithalten. Zumindest in Europa bekommt der Gute außerhalb des Creed-Kontextes kein Bein auf den Boden.

Alter Bridge überstehen mit dem Debüt in den deutschen Charts auch nur zwei Wochen, das Interesse an ihnen ist nichtsdestotrotz akzeptabel, weshalb sie sich auf dem alten Kontinent auch live blicken lassen.

Noch während sie im Juni 2006 in Europa unterwegs sind, verabschieden sich Alter Bridge aus ihrem Kontrakt mit dem Sony-Ableger Wind Up. Einen neuen Deal an Land zu ziehen, sollte nicht das Problem sein. Eher schon die Ungeduld der Fans, die sehnlichst auf neues Material warten, an dem Tremonti und Co. nach Abschluss der Tour fieberhaft arbeiten. Das Ergebnis erscheint im Herbst 2007 unter dem Titel “Blackbird“.

Weder in den USA, noch in Europa erregen sie damit auch nur ansatzweise die Aufmerksamkeit, die sie mit Creed genossen. Während Myles immer wieder im Zusammenhang mit einer möglichen Led Zeppelin-Reunion ohne Robert Plant im Gespräch ist, mehren sich die Gerüchte, dass Creed einen neuen Anlauf wagen wollen. Im April 2009 bewahrheiten sich diese. Tremonti, Stapp und Co. arbeiten an einem neuen Album.

Aus Led Zeppelin wird für Myles zwar genauso wenig wie aus dem möglichen Einstieg als Scott Weiland-Nachfolger bei Velvet Revolver. Allerdings singt er auf dem Soloalbum von Slash und geht auch mit dem ehemaligen Guns N’Roses-Gitarristen auf Tour. Alter Bridge liegen derweil aber nicht auf der faulen Haut oder gar auf Eis. Bereits im Oktober 2010 erscheint über Roadrunner Records das schlicht betitelte Album “AB III“.

Warum die Liveaufnahmen der Europatour 2008 erst Anfang 2011 veröffentlicht werden, mag rätselhaft bleiben. Jedenfalls kommt im Januar die Live-DVD/CD “Live From Amsterdam” auf den Markt und ist trotz der Verspätung absolut sehens- und hörenswert.

Kurz vor der Veröffentlichung von Tremontis Solo-Debüt (“All I Was“) hauen Alter Bridge im März 2012 ein weiteres Live-Paket raus. In der vollbesetzten Londoner Wembley-Arena ziehen die Amis alle Register (“Live At Wembley“).

Ein Jahr später springen die Anhänger der Band erneut vor Freude im Dreieck. Mit “Fortress” sprengen Alter Bridge auch die letzten Creed-Ketten.

Neben der Hauptband kümmern sich die beiden Aushängeschilder Tremonti und Kennedy auch weiterhin intensiv um ihre Nebenprojekte. Während Myles Kennedy mit Slash auf Reisen geht, kommt Mark Tremonti in den folgenden zwei Jahren mal eben so mit zwei weiteren Solo-Alben um die Ecke (“Cauterize“, “Dust“).

Im Jahr 2016 sind Alter Bridge endlich wieder vereint und bringen mit “The Last Hero” ein Album an den Start, das kurz vor der US-Präsidentschaftswahl für reichlich Gesprächsstoff sorgt.

Mit zunehmend düsteren Metal-Vibes im Gepäck legen Alter Bridge den Finger in die Wunde. Trump oder Clinton? Das sei eigentlich nur die Oberfläche, so Kennedy: “Es geht nicht so sehr um zwei Menschen, die gerade um das vermeintlich höchste politische Amt streiten. Es geht vielmehr um die Millionen Wähler, die scheinbar keine anderen Helden auf dem Schirm haben.

Bild/Text: laut.de

 

After FX, DVD, Musik

Wolf Maahn DVD

Im Studio von Far-Horizons entsteht die neue Wolf Maahn DVD

Live Album im Januar

 

Endschnitt, CC, AFTER-FX, Encoding und Programmierung

Es ging zwar nur um 2 Tage, aber wenn man in der Vorweihnachtszeit den Abgabetermin verpasst reicht das schon um einen Releasedate gleich um einige Wochen zu verschieben. Die Veröffentlichung von „LIVE & SEELE“ ist nunmehr für 20.01. oder 27.01.17 angesetzt. Dabei wird es das Konzert auch als Video geben.
Die drei geplanten Darreichungsformen sind:
• Standard: Doppel CD
• Deluxe Box: Doppel CD plus DVD
• Vinyl: 3 LP, DVD, Audio Download code
Was lange währt…VNZT! (libero rec.)

Musik, TV Beitrag, Verbraucher

Herbst 2016 im WDR

WDR Schnitt: Rockpalast Backstage „Wanda“


Markt: Thermomix


Teile für „11.11. – Sing mit Köln!“ TEIL 1 TEIL 2

Es ist wieder soweit: Die Karneval-Session 2016/17 startet und die Kölschen Bands stellen ihre neuen Hits vor. Köln hat eine einzigartige Kultur Kölscher Leeder, die die Menschen generationsübergreifend – nicht nur im Rheinland – begeistern. Im Kölner Palladium trifft sich zum Sessionsbeginn das Who-is-Who der Karnevalbands – präsentiert von Marc Metzger. Neben anderen sind dabei: Brings, Kasalla, Cat Ballou, Höhner, Bläck Fööss, Paveier, Querbeat. Aber auch Newcomer begeistern die rund 3.500 Zuschauer, die im Saal kräftig mitsingen können. Alle Bands stellen ihre neuen Lieder vor und hoffen, dass sie den Karnevalshit der neuen Session produziert haben. Bei dem dreistündigen Konzert spielen die Bands natürlich auch ihre bekannten Hits. Die beiden Newcomer-Bands sind noch nicht lange im Karneval dabei und können sich jetzt – ein Jahr nach ihrem Einstand – auf der großen Bühne unter Beweis stellen. Als stimmgewaltige Unterstützung steht auf der Empore des Palladiums der Männerchor der Kölner Bäcker, der auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblickt. Er stimmt gemeinsam mit den Bands die größten Karnevalshits an – und auch das Publikum im Saal soll natürlich mitsingen. Damit dieser große Karnevalschor auch textsicher ist, können alle im Saal die Texte auf einer großen LED-Leinwand mitlesen. Der Superstar des rheinischen Karnevals Marc Metzger interviewt die Bands auf der Bühne und präsentiert in kurzen Einspielfilmen, wie sich die Musiker auf den Abend vorbereitet haben.

DVD, Musik

Andy Frasco & The U.N.

Im Studio von FAR HORIZONS entstehen 2 Live DVD im Bluesrock Bereich! Aufzeichung August 2016 in Süddeutschland
DVD 1.: Andy Frasco & The U.N. are an American blues rock band formed in Los Angeles, 2007.
The band consists of Andrew Frasco (lead vocals, keys), Ernie Chang (saxophone), Shawn Eckels (guitar, vocals) and a consistently rotating and evolving cast of additional band members to form the U.N. To date, the band has released five studio albums Love, You’re Just Too Expensive (2010), Road Life Revival (2012), Just a Good Ole Time (2013), Half a Man (2014), and Happy Bastards (2016). +++ Andy Frasco & the U.N.’s performances have been described as a „boisterous blend of harmonic funk and jazzy influences, all topped with boundless energy“. Frasco frequently calls additional guest musicians to join his band on stage during sets, as well as fans. Shows are highly improvisational featuring impromptu “battles” between band members, who graciously hop off stage into the crowd to contest their instrumental fortitude against one another in a sporting display of individual musicianship. Frasco’s shows are also highly interactive, often stopping the show to speak directly to audience members, as well as invite people in the audience up on stage.